Programm der Woche

Gottesdienste Die Gottesdienste aus Hülben (ohne Besucher) werden bis auf weiteres über das Internet online zu sehen sein. Sie finden den Stream zu den unten genannten Gottesdienstzeiten auf unserer Homepage (www.ev-kirche-huelben.de). An den jeweiligen Gottesdienstzeiten werden unsere Kirchenglocken wie gewohnt läuten, als ein Signal, dass wir uns in den Häusern zum Online-Gottesdienst versammeln können und so in Hülben weiterhin eine Gottesdienstgemeinschaft bilden können. Bitte nutzen Sie dieses Angebot – wir freuen uns, wenn wir so miteinander verbunden sind. Natürlich können Sie auch im Laufe der Woche diesen Gottesdienst anschauen, oder auf die älteren Aufzeichnungen von vergangenen Gottesdiensten zugreifen. Sie finden diese unter folgendem Link: www.ev-kirche-huelben.de/aktuelles/predigt-aktuell/ Wenn Sie keinen Internetanschluss haben, können Sie am Sonntagmorgen einen USB-Stick mit der Aufzeichnung des Gottesdienstes erhalten und den Gottesdienst somit an Ihrem Fernseher zuhause zur gewohnten Zeit anschauen. Falls Sie keinen Fernseher mit USB-Anschluss haben, können Sie von der Kirchengemeinde ein Gerät ausleihen, das dies an jedem Fernseher ermöglicht. Für nähere Informationen zur Anmeldung und zum Ablauf seht Ihnen unser Pfarramtssekretär Matthias Steudle, Tel.: 07125/6699 gerne zur Verfügung.

Die kommenden (Online-)Gottesdienste der Passions- und Osterzeit in der Übersicht:
Palmsonntag, 5. April 2020, 10:00 Uhr: Gottesdienst mit Pfrin. Christiane Breitschwerdt
Gründonnerstag, 9. April 2020, 19:30 Uhr: Gottesdienst mit Pfr. Dr. Jörg Breitschwerdt
Karfreitag, 10. April 2020, 10:00 Uhr: Gottesdienst mit Pfr. Dr. Jörg Breitschwerdt
Ostersonntag, 12. April 2020, 10:00 Uhr: Gottesdienst mit Pfrin. Christiane Breitschwerdt
Ostermontag, 13. April 2020, 10:00 Uhr: Gottesdienst mit Prädikant Gregor Eisenlohr


Gottesdienstopfer
Wenn Sie etwas opfern wollen, dann gibt es dazu verschiedene Möglichkeiten auf unserer Homepage (Hinweis unter dem Video verlinkt). Natürlich dürfen Sie Spenden auch gerne jederzeit in einem Kuvert im Pfarramt direkt abgeben oder in den Briefkasten einwerfen. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.
Bankverbindungen der Evang. Kirchengemeinde Hülben:
Volksbank Ermstal-Alb eG - IBAN: DE60 6409 1200 0001 5020 00;
oder Kreissparkasse Reutlingen - IBAN: DE29 6405 0000 0000 3115 31

Angebote für Kinder
Für Kinder haben wir auf unserer Homepage Möglichkeiten zur Freizeitbeschäftigung verlinkt, ebenso verweisen wir auf die Homepage von "Kinder entdecken die Bibel" (www.keb-de.org). Zu den Gottesdienstzeiten empfehlen wir das Angebot der Apis (Mach mit! Die Kinder-Bibel-Action) unter www.die-apis.de/bibel-und-medien/videos/impulse-und-talks/mach-mit/. Eine Liste mit Angeboten für Kinder und Jugendliche finden Sie zudem auf der Homepage des Hülbener CVJM (http://www.cvjm-huelben.de/intern/aktuell/online_angebote.pdf)

Öffnungszeiten Pfarramt
Das Hülbener Pfarramt bleibt für die Zeit bis zum 15. Juni 2020 für den Publikumsverkehr geschlossen, allerdings ist das Pfarrehepaar Breitschwerdt von Montag bis Freitag von 9-12 und 14-18 Uhr unter 07125/5159 oder per E-Mail (Pfarramt. Huelben@elkw.de) zu erreichen. Pfarramtssekretär Matthias Steudle ist Dienstag und Mittwoch von 9-13 Uhr unter 07125/6699 oder per E-Mail (Matthias. Steudle@elkw.de) zu erreichen.

Nachbarschaftshilfe
Da die Bevölkerung – darunter insbesondere ältere Leute – angehalten sind, in der nächsten Zeit soziale Kontakte möglichst zu vermeiden, bieten wir als Kirchengemeinde unseren älteren Mitbürgern Hilfe an. Wer z. B. dringende Einkäufe zu erledigen hat, kann sich gerne an unsere Kirchengemeinderätin Sabine Buck unter der Telefonnummer 0 71 25 / 96 30 96 wenden. Sie hat sich bereiterklärt, Hilfe zu koordinieren.

Kasualien
Taufen und Hochzeiten können bis zum 15. Juni 2020 leider nicht stattfinden.
Beerdigungen finden selbstverständlich weiterhin statt. Wir müssen uns allerdings an die oben genannten Einschränkungen halten. Für uns in Hülben bedeutet dies, dass wir in der Zeit bis zum 15. Juni 2020 leider auf den Beerdigungschor verzichten müssen. Der Posaunenchor steht aber weiterhin in einer kleineren Besetzung (5 Personen) zur Verfügung. Darüber hinaus dürfen aber leider nur 10 Personen an der Trauerfeier teilnehmen. Wir bitten, bei Bekanntwerden eines Trauerfalles den Angehörigen den Vortritt bei der Teilnahme an der Trauerfeier zu lassen, so dass die Höchstgrenze von 10 Personen nicht überschritten wird. Da die Aussegnungshalle in dieser Zeit geschlossen bleiben muss, finden Beerdigungen am offenen Grab statt.

Gebetsbrief
In dieser Krisenzeit stehen Christen füreinander und für ihre Dörfer, Städte und Gemeinden im Gebet ein. Wenn uns auch in vielerlei Hinsicht die Hände gebunden sind, können wir sie dennoch zum Gebet falten. Auf dem Gebet liegt eine Verheißung: "Rufe mich an in der Not, so will ich dich erretten und du sollst mich preisen" (Psalm 50,15). Katrin Möck hat sich bereit erklärt, einen Gebetsbrief zusammenzustellen, der regelmäßig an die vielen Gebetskreise und Hauskreise oder einzelne Beter in unserer Gemeinde verschickt wird. Wer gerne für sich beten lassen will und Anliegen hat, für die gebetet werden soll, melde sich bitte bei ihr unter der E-Mail-Adresse mkmoeck@web.de oder der Tel.-Nr. 07125/408190. Ebenso, wenn Sie sich am Gebet beteiligen und einen Gebetsbrief erhalten möchten.

Tafelkorb - Tafelladen Bad Urach bittet um Unterstützung
Die Tafeln in Bad Urach, Metzingen, Münsingen und Reutlingen sind bis auf weiteres geschlossen. "Es tut uns leid für unsere Kunden, aber wir müssen unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter schützen, die zu großen Teilen über 65 Jahre alt sind", sagt Karin Schenk von der Reutlinger Tafel. Wann die Tafeln ihren Betrieb wieder aufnehmen werden, ist zurzeit nicht bekannt - wird aber rechtzeitig veröffentlicht.
Aus diesem Grunde wird in Hülben zurzeit kein Tafelkorb aufgestellt sein. Der Tafelladen Bad Urach bittet Sie jedoch weiterhin zu Helfen. Sie können den Tafelladen Bad Urach auch mit einer Geldspende unterstützen. Den Bedürftigen werden aber weiterhin Gutscheine für Discounter in Bad Urach verteilt, mit denen Sie ihre notwendigen Waren direkt abholen können. Bitte helfen Sie der Tafel bei dieser Aktion mit einer Geldspende. Eine Spendenbescheinigung wird Ihnen ausgestellt, wenn Sie in der Überweisung Ihre Anschrift angeben. Spendenkonto: Diakonische Bezirksstelle Bad Urach - IBAN: DE84 6405 0000 0000 3011 32 bei der Kreissparkasse Reutlingen

Osterweg der anderen Art
Wer sich spielerisch bzw. rätseltechnisch, also mal anders, mit der Passions- und Ostergeschichte befassen möchte, hat hier eine super Chance dazu. Unsere Jugendreferentin Tina Hering hat einen besonderen Osterweg entwickelt, den man daheim "begehen" kann. Auf der Homepage des CVJM (www.cvjm-huelben.de) und auf unserer Homepage (www.ev-kirche-huelben.de) ist dieses "QR-Code Osterspiel" verlinkt, das man alleine oder auch gemeinsam mit der Familie, als Ehepaar, Jugendlicher oder per Skype mit anderen zusammen, spielen kann. Was man braucht ist nur die Möglichkeit, das Spielfeld auszudrucken und ein Handy, das QR-Codes scannen kann. Und schon gehts los. Viel Spaß beim Spielen und eine gesegnete Osterzeit!


Verein zur Förderung der Diakonie Hülben - Essen auf Rädern:
Wir beziehen unser "Essen auf Rädern" vom Seniorenzentrum Herzog Christoph der bruderhausDiakonie in Bad Urach. Die Einrichtung hat aufgrund steuerrechtlicher Voraussetzungen eine Preisanpassung vorgenommen und den Bezugspreis erhöht. Deshalb müssen wir den Abgabepreis ab 1. Mai 2020 auf 7,00 EUR pro Essen erhöhen. Das Essen kann täglich oder nur an einzelnen Tagen und nach einem individuellen Speiseplan bestellt werden. Nähere Informationen dazu bei Klärchen Ruß Tel. 5209 oder Ruth Rebmann Tel. 6254.

Ein Wort zum Schluss
Wir gehen in die kommende letzte Woche der Passionszeit unter dem Wochenspruch aus Johannes 3,14b.15: "Der Menschensohn muss erhöht werden, auf dass alle, die an ihn glauben, das ewige Leben haben." Dabei denken wir als Christen besonders daran, was Jesus für uns erlitten und erduldet hat, dass er für unsere Schuld ans Kreuz gegangen und gestorben ist – und das alles zu dem einen Ziel: unsere Rettung – um uns den Weg zu Gott frei zu machen. Wir wissen nicht, wie sich die aktuelle Lage entwickeln wird, wie lange wir noch mit welchen Beschränkungen leben müssen und welche Folgen diese Krise für uns persönlich aber auch für unsere Wirtschaft und Gesellschaft haben wird. Für einige unter uns ist vieles auch jetzt schon nicht einfach.
Die Karwoche lädt uns ein, innezuhalten und auf den zu sehen, auf den Menschen in vielen und noch schwereren Krisenzeiten gesehen haben, weil sie in ihm Hoffnung und Zukunft gefunden haben, egal wie schlimm und problematisch ihre Lebensumstände auch waren. Man darf das Große und Ganze, auch die persönlichen Herausforderungen in einer solchen Krise nicht aus den Augen verlieren, aber die Karwoche lädt uns ein, ganz persönlich darüber nachzudenken, was Jesu Leiden und Sterben konkret für jeden von uns bedeutet. Mitten im Leid des Dreißigjährigen Krieges dichtete der schlesische Pfarrer und Kirchenlieddichter Johann Heermann (1585–1647): "Was ist doch wohl die Ursach solcher Plagen? Ach, meine Sünden haben dich geschlagen; ich, mein Herr Jesu, habe dies verschuldet, was du erduldet. Wie wunderbarlich ist doch diese Strafe! Der gute Hirte leidet für die Schafe, die Schuld bezahlt der Herre, der Gerechte, für seine Knechte." (EG 81).
Wir wünschen Ihnen, dass Sie in diesem Sinne – trotz aller widrigen Umstände – getrost in die Karwoche gehen können.
Ihr Pfarrehepaar Breitschwerdt

 

 

Hinweise

Passions- und Osterweg in Hülben entfällt Leider müssen wir auch den geplanten Passions- und Osterweg in Hülben absagen.