Programm der Woche

Wochenspruch: Der Menschensohn ist gekommen, zu suchen und selig zu machen, was verloren ist. Lukas 19,10

Samstag, 19. Juni 2021
19.30 Uhr Gemeinschaftsstunde im Gemeindehaus

Sonntag, 20. Juni 2021
09.30 Uhr Gebet vor dem Gottesdienst
10.00 Uhr Gottesdienst mit Dr. Jörg Breitschwerdt
Predigttext: Lukas 15,1–10
Das Opfer ist für die Diakonie in Württemberg bestimmt. (s. Hinweise).
Alternativ steht ein Opferstock am Ausgang für die Arbeit von Missionar Matthias Kullen in Peru bereit.

Kinderkirche
Gemeinsamer Beginn im Gottesdienst
Kinderkirche: David und Jonatan
Minikirche: Für Eltern mit kleinen Kindern wird eine Fernseh-Übertragung in das Sitzungszimmer (neben dem Gemeindesaal) angeboten.  

 

 

 

 

 

 

 

Hinweise

Familienverbände dürfen im Gottesdienst wieder beieinandersitzen
Der Inzidenzwert im Landkreis Reutlingen ist nun seit über zwei Wochen unter 35/100.000, so dass ab sofort wieder Personen, die in gerader Linie verwandt sind, Geschwister und deren Nachkommen oder Personen, die dem eigenen Haushalt angehören, einschließlich deren Ehegatten bzw. Lebenspartner keinen Abstand von 2 Metern in der Kirche mehr einhalten müssen und wieder beieinandersitzen können. Dadurch haben wir in der Kirche auch wieder mehr Platz. Von daher: Herzliche Einladung zu unseren Gottesdiensten!

 „Dranbleiben“ ist das Motto der diesjährigen Woche der Diakonie.
Die Diakonie in Württemberg lässt nicht nach darin, Menschen zu unterstützen und mit ihnen gemeinsam Lösungen in Krisensituationen zu finden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bleiben dran, wenn die Schulden drücken, der Konflikt in der Familie hartnäckig oder die Einsamkeit groß ist. Familien und Einzelpersonen sind in den vergangenen Monaten in Geldnot geraten und wissen nicht, wie sie notwendige Ausgaben bestreiten sollen. Die Diakonie ist da und hilft weiter. Wir freuen uns über viele Initiativen, die kreativ und zupackend dranbleiben, um Menschen zu unterstützen. Damit sie praktische Hilfe, Gemeinschaft und eine Perspektive für die Zukunft bekommen. „Lasst uns aber Gutes tun und nicht müde werden; denn zu seiner Zeit werden wir auch ernten, wenn wir nicht nachlassen“, schreibt der Apostel Paulus. (Galater 6, 9)

Sprachkurs im Kinder- und Familienzentrum
Seit Freitag, den 11.06.2021, gibt es im Kinder- und Familienzentrum den Sprachkurs für ausländische Mütter.
Frau Rozé ist eine sehr erfahrene Lehrerin, der es wichtig ist, dass Frauen aller Nationen und Religionen sich mit Spaß und Freude austauschen und weiterbilden können.
Gerne können sich ausländische Mütter noch bei Frau Lüer (Telefon 6292) anmelden. Eine Kinderbetreuung ist gewährleistet.